Wie bin ich dazu gekommen?

In meinem Leben habe ich Vieles kennen und praktizieren gelernt:
Transaktionsanalyse, Individual- und Existentialpsychologie Alfred Adler’s und die Initiatische Therapie Graf Dürckheim’s, NLP, silva mind control, Zen, Kontemplative Ignatianische Meditation und Exerzitien, Mediation,…

In einer schwierigen Lebensphase 2010 las ich das Buch von Byron Katie "Ich brauche deine Liebe - stimmt das?" Damals begann ich The Work zu praktizieren. Das heißt ich nehme mir jeden Tag mindestens einen meiner Gedanken „an die Brust“ und untersuche ihn.

Seither ist mein Leben einfacher, klarer, leichter, freundlicher und vor allem liebevoller geworden. Und ich habe wieder Lebensfreude kennen gelernt. Von den vielen „Methoden“ ist sie für mich die beste geworden. Sie ist wie ein tagtägliches, immerwährendes, kostbares Geschenk. Dafür bin ich sehr dankbar.

Manchmal hüpft mir das Herz in der Brust vor Freude - einfach so.